50 Jahre ENHB

50 Jahre ENHB – Das Programm

Zu den Konzerterminen …

Am 24. April 1968 wurde das Ensemble Neue Horizonte Bern (ENHB) gegründet.

mehr ...
Gleich von Beginn an setzte das ENHB im Betrieb der Neuen Musik national und international Massstäbe. Die „Funktion“ des Konzertes wurde ständig hinterfragt und neu belebt, unzählige damals noch unbekannte Komponistinnen und Komponisten wurden entdeckt und aufgeführt; andererseits hat das ENHB immer wieder mit den Grossen der Szene aus Europa und den USA zusammengearbeitet, ganz früh schon fanden Forschungsprojekte und  Konzerte mit anderen Kunstsparten statt. Die permanente künstlerische Neugier erlaubte dem ENHB einen langen Atem, welcher unvermindert bis heute  Überraschungen bereithält,  neue Wege weist, Neue Horizonte ins Gesichtsfeld rückt. Bei allem Neuen zeichnet sich das Ensemble Neue Horizonte Bern durch eine beispiellose Kontinuität der Besetzung aus, sind doch mit Urs Peter Schneider, Erika Radermacher, Roland Moser, Peter Streiff und Matthias Bruppacher fünf Mitglieder der Gründungszeit noch heute im Ensemble aktiv.

Zur Feier des 50.Geburtstages veranstaltet das ENHB nun ein musikalisches Fest, welches einerseits die auch international singuläre Wirkungsgeschichte des Ensembles abbildet und illustriert, und andererseits ein breites Publikum dazu einlädt, die Vielfalt und Einzigartigkeit Neuer Musik zu erleben.

Formal besteht das Projekt „50 Jahre ENHB“ aus vier einstündigen, autonomen,  je thematisch ausgerichteten Konzertmodulen. Diese können in beliebiger Auswahl und Reihenfolge aufgeführt werden.

Modul A (Historisches) markiert die künstlerischen Wurzeln, welche für die Arbeit des Ensembles über die ganze Zeit massgebend und stilbildend blieben. Es handelt sich dabei um Werke aus dem grossen avantgardistischen Ausbruch der 60er-Jahre des letzten Jahrhunderts. Zentral war das kompositorische Werk der epochalen US-Komponisten jener Zeit.

Modul B (Uraufführungen) besteht aus Kompositionen, die explizit für diesen Anlass geschaffen wurden. Sie stammen aus dem ENHB und seinem Umfeld und dokumentieren den aktuellen Stand der kompositorischen Arbeit des ENHB. Alle Werke werden anlässlich des Festivals „50 Jahre ENHB“ uraufgeführt.

Modul C (Aus eigener Küche) blickt zurück. Es erklingen Kompositionen, welche in der langen Tätigkeit des Ensembles besondere Bedeutung erlangten oder verschiedentlich, auch von anderen Ensembles, immer wieder aufgeführt werden.

Modul D (Herzblut) schliesslich tut den Schritt in die Zukunft, ins Ungewisse. Jedes Ensemble-Mitglied erkor für sich ein Musikstück, zu dem es eine besondere Beziehung hat. Die Aufführung  jedes dieser „Herzblutstücke“ wird vom jeweiligen Verursacher vollumfänglich verantwortet –  von der Besetzung über die Konzeption bis zur Leitung der Probenarbeit.

A Amerikanische Avantgarde  (Duisburg – Berlin – Bern)

Earle Brown
John Cage
Emmett Williams
James Tenney
Morton Feldman
Christian Wolff
Chieko Shiomi
Takehisa Kosugi

B Uraufführungen

Marc Kilchenmann
Urs Peter Schneider
Markus Wettstein
Urs Peter Schneider
Peter Streiff

C Aus eigener Küche

Urs Peter Schneider
Erika Radermacher
Roland Moser
Philippe Micol
Hansjürgen Wäldele

D Herzblut

Iannis Xenakis
Ben Johnston
Pierre Mariétan
Giuseppe Giorgio Englert
Peter Vögeli
Peter Streiff
Roland Moser
Markus Eichenberger

Four Systems (1954) für 4 Ausführende
Tacet (1952) für Ensemble
The Ultimate Poem (1956) für 1 Sprecher
Swell Piece (1967) für Ensemble
Two Piano Pieces (1952) für 1 Pianisten
Play Color Version (1968) für Ensemble
Air Event (1963) für 4 Ausführende
Tender Music (1965) für Ensemble

(Zürich – Duisburg – Berlin – Bern)

mixioz (2017-18) für Ensemble
Wahrung (2014-15) für Soloviola und Ensemble
kreuz + quer (2017) für Ensemble
Rundung (2016-17) für Solopiano und Ensemble
Gneis 2 (2017) für Ensemble

(Krefeld – Bern)

Babel (1961-67) für beliebige Klangquellen
Chi oder X (1983) für Violine und Klavier
Quatre cadres harmoniques (1986-92) für Klaviertrio
Zweite Studie zur Metrik (1993) für drei Bläser
Quarantäne (2008) für Ensemble

(Zürich – Krefeld – Bern)

Charisma (1971) für Klarinette und Violoncello
Recipe for a star (1969) für 1 Ausführenden
Matriochka (1968) für 1 Ausführenden
Diktat (1962) für 1 Sprecher und 1 Pianisten
Turbulenzen (2014) für Oboe und Klavier
Konzept I (1994) für 5 Ausführende
Aus verschiedenen Gründen (1991) für Ensemble
Von A nach B (1990) für Ensemble

Zu den Konzerterminen …

Mit freundlicher Unterstützung durch: